Ausbildung Werkzeugmechaniker (m/w/d) Fachrichtung Formentechnik

 

Die Aufgaben
In der Ausbildung zum Werkzeugmechaniker/zur Werkzeugmechanikerin lernst du, Werkzeuge für industrielle Produktionsanlagen und für den Maschinenbau herzustellen. Aber nicht nur das: Du reparierst und wartest sie auch. Bei allem, was du tust, sind Sorgfalt und präzises Arbeiten wichtig, damit später in der Serienproduktion alles genau passt. Dabei kannst du CNC-Maschinen einsetzen, die du selbst programmierst.

Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Ausbildungssystem Duales System = Schule und Beruf
Schule Ehingen
Ausbildungsabteilung Werkzeugbau
schulische Anforderungen guter Hauptschulabschluss
mittlerer Bildungsabschluss
Das solltest du mitbringen:
  • Vorliebe für technisch handwerkliche Tätigkeiten
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Planen und Organisieren
  • Handwerkliche Präzisionsarbeit
  • Die Fähigkeit, in Zusammenhängen zu denken
  • Flexibilität aufgrund wechselnder Aufgabenstellungen
Weiterbildung
  • Meister
  • Techniker
  • Ausbilder
  • Mit Hochschulzugangsberechtigung: Studiengänge in Maschinenbau, Feinwerktechnik, ....

 

Ausbildungsablauf

1. Ausbildungsjahr

  • Grundstufe für die metallische Grundbildung

2. Ausbildungsjahr (1. Halbjahr)

  • Anfertigen von Werkzeugbauteilen mit konventionellen Maschinen aller Art
  • kleinere Reparaturen an Werkzeugen
  • Reinigungsarbeiten an Werkzeugen durchführen

Prüfungsteil 1
Teil 1 = 40% (Inhalte der ersten 18 Monaten)

2. Ausbildungsjahr (2. Halbjahr)

3. + 4. Ausbildungsjahr

  • Anfertigen von Werkzeugen und Baugruppen
  • selbstständiges Arbeiten und Bedienen an CNC-gesteuerten Maschinen

Prüfungsteil 2
Teil 2 = 60%