RFID: Visuelle Statusmeldung

Für seine RFID-Systeme bietet die GEORG SCHLEGEL GmbH und Co. KG beleuchtete Transponder- und Kartenhalter an. Durch den Halter werden Transponder oder Chipkarten vor dem RFID-Lesegerät fixiert und die Daten auf den Speichermedien vom Lesegerät erfasst und ausgewertet. So ist eine schnelle und sichere Freischaltung der damit verbundenen Funktion gewährleistet.

Die Halter werden über mehrfarbige LEDs ausgeleuchtet. Das Farbspiel verleiht dem System eine außergewöhnliche Optik, zugleich kann damit der aktuelle Status einfach und schnell erfasst werden: Grün zeigt in der Grundkonfiguration an, dass die Maschine betriebsbereit ist, aber derzeit keine Funktion aktiv ist. Die Farbe wechselt nach Blau, wenn an dieser Maschine gerade gearbeitet wird.

Bei der Entwicklung hat SCHLEGEL zudem darauf geachtet, dass die Halter nicht nur funktionell sind, sondern auch optisch wirken. Die runden, harmonischen Formen und die homogene Ausleuchtung sorgen für ein ansprechendes und modernes Erscheinungsbild.
Die beleuchteten Transponder- und Kartenhalter passen zu allen Lesegeräten der SCHLEGEL RFID-Systeme: Standard, SKS und TMS.

Hintergrund
Die RFID-Technologie ist eine kontaktlose, einfache und unkomplizierte Möglichkeit, um Maschinen zu steuern oder Zugangsberechtigungen zu verwalten. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Mit dem Transponder kann sich etwa ein Maschinenführer an einer Maschine anmelden und es werden automatisch die für seine Tätigkeit notwendigen Programme freigeschaltet. Hat er die Aufgabe beendet, entfernt er den Transponder wieder aus dem Halter und setzt die Maschine damit wieder zurück.

Zudem können mit der RFID-Technologie Berechtigungen für unterschiedliche Unternehmensbereiche unkompliziert verwaltet werden, ohne dass dazu ein komplexes Schlüsselsystem notwendig ist. Neben der einfachen Verwaltung der individuellen Berechtigungen werden durch das RFID-System auch die Missbrauchsrisiken nach Verlust minimiert. Im RFID-System wird ein verlorener Schlüssel (Transponder) einfach und schnell aus dem System entfernt und durch einen neuen ersetzt. Der verlorene Tag kann somit nicht mehr eingesetzt werden.

Auch können für die Steuerung von Maschinen herkömmliche Schlüsselschalter ersetzt oder ergänzt werden. Bei der RFID-Lösung von SCHLEGEL sind theoretisch beliebig viele Schaltstellungen möglich, wohingegen ein Schlüsselschalter aufgrund seiner Mechanik an Grenzen stößt.

Download ( Zeichen) 4,95 Mb
Zurück