Spendenübergabe für "Kinder in Not"

1000 Euro hat die Aktion „Rote-Not-Aus-Nasen für einen guten Zweck" des Dürmentinger Unternehmens Georg Schlegel eingebracht. Das Geld geht an die Stiftung „Kinder in Not" in der Region Biberach-Saulgau. Die Spende wurde offiziell von den Geschäftsführern Eberhard Schlegel und Wolfgang Weber an den Leiter der Caritas Biberach-Saulgau, Peter Grundler, übergeben - natürlich passend zur Aktion mit roten Not-Aus-Nasen im Gesicht.

„Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und der Geschäftsführung der Firma Schlegel sehr. Sie helfen uns, damit wir helfen können", betonte Peter Grundler. Mit dem Geld unterstützt die Stiftung Kinder und Jugendliche in konkreten Notlagen. Das Spektrum der Hilfen reicht von der Bezahlung einer Vollnarkose bei einer Zahn-OP bis zur Betreuung und vorläufigen Unterbringung von Kindern, deren Eltern plötzlich verstorben sind.

92 machen mit

Die eigentliche Spendenaktion hat im März stattgefunden. Angelehnt an den „Red Nose Day" hat die Dürmentinger Firma Georg Schlegel ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu aufgerufen, sich virtuell per Smartphone einen rot-gelben Schlegel-Not-Aus-Schalter auf die Nase zu setzen und ein Selfie zu machen. Für jedes Foto spendete das Unternehmen 10 Euro für einen guten Zweck. 92 Bilder sind bei der Aktion „RED-NO(t-Au)S-DAY" entstanden. Die aufgerundete Spendensumme von 1000 Euro wurde nun übergeben.

Unser Foto zeigt bei der Spendenübergabe (von links): Geschäftsführer Wolfgang Weber, Peter Grundler, Regionalleiter der Caritas Biberach-Saulgau, Werbeleiter Bernd Geisinger und Geschäftsführer Eberhard Schlegel.

Mehr zur Aktion "Rote Nasen für einen guten Zweck"

Mehr zur Stiftung "Kinder in Not"

Zurück