Jahresbilanz 2021: Umsatzwachstum in einem „extremen Jahr"

Jahresabschlussvideo statt Weihnachtsfeier: Weil in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie erneut keine gemeinsame Weihnachtsfeier möglich war, hat die Geschäftsführung des Dürmentinger Unternehmens Georg Schlegel in einem Video für die Mitarbeiter eine Bilanz des Jahres 2021 gezogen. Dabei kann das Unternehmen auf ein wirtschaftlich erfolgreiches Jahr zurückblicken.


„Dynamik und Veränderung" sind für Geschäftsführer Christoph Schlegel zwei prägende Begriffe des Jahres 2021 für das Unternehmen. Denn in diesem Jahr hat Schlegel eine dynamische wirtschaftliche Entwicklung erfahren. Der Auftragseingang war auf einem Allzeithoch, der Umsatz ist auch gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2019 deutlich gestiegen. Um das Umsatzplus zu bewältigen hat das Dürmentinger Unternehmen, das vor allem für den Maschinenbau Taster, Schalter, Not-Halt-Geräte und busbasierte Bedienpanels herstellt, 50 neue Mitarbeiter eingestellt. Auch das internationale Vertriebsnetz wurde im vergangenen Jahr durch neue Partner in Brasilien, Mexiko, den USA, Kanada und im Baltikum erweitert.

Gewinn German Innovation Award

Erfreuliche Höhepunkte im vergangenen Jahr: Das Unternehmen konnte zwei Mal den renommierten Red-Dot-Award für ein Produkt gewinnen und hat insgesamt nun 100 Design-Awards erhalten. Auch der erneute Gewinn des German Innovation Awards für eine im Unternehmen entwickelte Automationslösung zeigt die Innovationskraft Schlegels.

Dass die Firma aktuell auf einem guten Weg ist, zeigt sich auch im Ergebnis des Überwachungsaudits. „Schlegel macht sehr viel richtig", meinte der externe Experte am Ende seiner zweitägigen Audits, in dem er die Prozesse des Gesamtunternehmens, aber auch der Teilbereiche begutachtet hat.

Strategieprozess

Um sich aber auch auf kommende Veränderungen, etwa durch die Digitalisierung, gut aufzustellen, hat das Unternehmen dieses Jahr einen Strategieprozess eingeleitet. Auf Basis einer Mitarbeiterumfrage und der Ist-Analyse des Marktes diskutieren die Führungskräfte über die künftige strategische Ausrichtung des Unternehmens.

Trotz Corona, die Schlegel wie allen anderen Firmen viel an Veränderungsbereitschaft und Flexibilität abverlangt hat, konnten einige Aktionen im Unternehmen stattfinden, um das Miteinander der „Schlegel-Familie" zu stärken. Die Bandbreite reichte dabei von der Schlegel-Rad- und Wandertour, über angebotene Sportkurse bis hin zu besonderen Spendeaktionen wie die „Schlegel-Red-Not-Aus-Days", eine 1. Schlegel-Tombola, ein gemeinsames Chorprojekt mit dem Engelschor des Kreisgymnasiums Riedlingen oder der Spende für die Flutopferhilfe des DRK.

Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

„Wie wird uns das Jahr 2021 in Erinnerung bleiben? Es war ein extremes Jahr in vielerlei Hinsicht", sagte Christoph Schlegel in seiner Videobotschaft. „Wir alle haben ein ungeheures Pensum an Arbeit leisten müssen und dürfen", betonte der Geschäftsführer und verband dies mit seinem Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Ohne das Engagement eines jeden einzelnen von Ihnen, hätten wir es 2021 nicht so gut geschafft."

 

Zurück